Reformationsjubliäum 2017

2017 - 500 Jahre Reformation

Lichtinstallation in und an der Kirche

Für die beiden evangelischen Kirchengemeinden Mühlhausen und Weingartsgreuth im Dekanat Bamberg, ist dies wie auch für alle anderen evangelischen Kirchengemeinden ein besonderes Jahr. Aus den Kirchenbüchern der Gemeinde konnten wir in Erfahrung bringen, dass schon in den Jahren 1817 und 1917 dieses Jubiläum in Mühlhausen groß gefeiert wurde. Diese Tradition wollen wir gerne fortführen und planen hierfür für den 30. und 31. Oktober 2017 eine besondere Veranstaltung mit abwechslungsreichen Rahmenprogramm rund um das Thema Reformation und Martin Luther.

Eine historische Tradition zu diesem Jubiläum war die Beleuchtung des Kirchturms. Bereits 1817 wurden die Schalllöcher der Glocken und die Turmspitze farbig beleuchtet. Im Jahr 1917 spielte dann noch der Posaunenchor als Turmbläser. Dies wurde als Grundlage genommen in Mühlhausen eine Lichtinstallation an und in der Kirche für den 30. und 31. Oktober zu gestalten. Wir wollen damit die Tradition aufgreifen und mit neuen technischen Möglichkeiten in die Moderne umsetzen. Die Kirchenfassaden der Turm und das Innere des Kirchenschiffs sollen in Szene gesetzt werden. An eine Seite der Fassade werden Sprüche, Zitate und Bilder zum Thema Reformation projiziert.

Eröffnet wird die Veranstaltung am 30. Oktober 2017 um 18:00 Uhr von den beiden Posaunenchören als Turmbläser! Anschließend findet unter dem Kirchturm die Begrüßung der Gäste statt.

Um 19:30 Uhr beginnt dann ein ökumenischer Gottesdienst der besonderen Art in Kooperation mit der katholischen Kirchengemeinde St. Gertrud Wachenroth. Thema "Beten heißt Gott den Sack vor die Füße werfen" (Martin Luther. ) Die musikalische Begleitung wird die Band "Herz Töne" übernehmen. Von den Konfirmanden wird ein Anspiel vorbereitet. Die Lichtinstallation wird zudem zu einer besonderen Stimmung in der Kirche beitragen. Zu späterer Stunde wird ab 21:30 Uhr die Nacht der Lichter mit Taizegebet stattfinden! Kerzenlicht wird dazu beitragen die Stimmung in der Kirche nochmals zu verändern!

Am Reformationstag wird es morgens 2 Festgottesdienste geben. Um 9:00 Uhr in Mühlhausen und um 10:15 Uhr in Weingartsgreuth.

Ab 18:00 Uhr wird die Kirche an diesem Abend wieder beleuchtet werden. Um 18:30 Uhr gibt es einen humoristischen Vortrag unterm Kirchturm "Luther und die deutsche Sprache."

Im Laufe des weiteren Abends 19:30 Uhr gibt es dann Musik in der Kirche. Unter dem Motto "Es lebe die Reformation" Samba meets Posaunenchor. Es ist spielen Posaunenchor und Trommeln zusammen mit Pfr. i. R. Heinrich Weniger.

An beiden Abenden gibt es Bewirtung im Pfarrhof. Es gibt Lutherbier und dazu weitere Köstlichkeiten vom Grill. Rund um die Kirche befinden sich Stehöfen die zum Aufwärmen und Verweilen einladen sollen!

Kommen Sie und Erleben Sie wie Licht unsere Kirche an diesen Tagen erstrahlen lässt.

 

500 Jahre Reformationsjubiläum Mühlhausen und Weingartsgreuth

Gemeinsam feierten am 30. und 31. Oktober rund um die evangelische Maria+Kilian Kirche in Mühlhausen mit einer beeindruckenden Lichtinstallation in und an der Kirche. Es war eine große Freude zu sehen wie viele Menschen unserer Einladung gefolgt sind und mit uns zusammen gefeiert haben. Schön, dass Sie unsere Gäste waren.

Auf diesem Weg möchten wir uns nochmals ganz herzlich bei allen Bedanken die mitgeholfen das Reformationsjubiläum zu gestalten. Bei allen Helfern, die mit geplant und vorbereitet haben, beim Aufbau, der Bewirtung und bei allen die mit aufgeräumt haben! Bei allen, die die Gottesdienste und das Rahmenprogramm mit vorbereitet und gestaltet haben. Bei allen Musikern und den beiden Posaunenchören. Beim Kindergottesdienst für die Lichtgestaltung im Pfarrhof!  Bei allen die ihre Stehöfen zur Verfügung gestellt haben. Bei allen Kuchenbäckerinnen. Bei Thomas und Lukas Huthansl für die Lichtinstallation in der Kirche. Bei der Firma V. Mann aus Burghaslach für die Lichtinstallation rund um die Kirche. Ein großer Dank geht an alle Spender und Unterstützer, die es möglich gemacht haben dieses Projekt zu finanzieren und somit zu verwirklichen! 

Vielen vielen lieben Dank, ihr ward großartig! 

Im Namen der Kirchenvorstände

Holger Höhnlein