Gemeindeleben während der Corona-Krise

In diesen herausfordernden Zeiten der Corona-Krise wollen wir - Ihre Kirchengemeinden - Sie nicht alleine lassen!

Gottesdienste und Veranstaltungen finden bei uns eingeschränkt und unter Einhaltung der Hygieneregeln statt. Hier können Sie unser Schutzkonzept für Gottesdienste in unseren Kirchen nachlesen:

 

Örtliches Schutzkonzept für Gottesdienste in Kirchen in der Zeit der Corona-Pandemie in den Kirchengemeinden Mühlhausen und Weingartsgreuth

1. Als Sicherheitsteam fungiert der ganze Kirchenvorstand, um die Einhaltung der „Grundsätze“ und der „Gemeinsamen Verpflichtung“ sicherzustellen. Der Kirchenvorstand ist in das Schutzkonzept eingewiesen. Er vertritt das Hausrecht der Kirchengemeinde. Bei jedem Gottesdienst sind mindestens drei Mitglieder des Sicherheitsteams anwesend. Eine Person weist die Ankommenden auf die Bestimmungen hin, eine Person achtet darauf, dass die Höchstzahl der Besucher*innen nicht überschritten wird, eine Person achtet darauf, dass die Abstände eingehalten werden.

Die Einweisung erfolgt durch den Vorsitzenden des Kirchenvorstands.

Auch alle an der Liturgie Beteiligten sind vor den Gottesdiensten in das Schutzkonzept – ihre eigene Rolle betreffend – eingewiesen.

2. Die Höchstzahl für Gottesdienste in der Maria+Kilian-Kirche Mühlhausen beträgt 70 Besucher*innen. Die Höchstzahl für Gottesdienste in der Schloßkirche Weingartsgreuth beträgt 30 Besucher*innen. Alle Teilnehmenden wahren zueinander einen Abstand von 1,50 Metern in alle Richtungen. Ausgenommen vom Mindestabstand sind Angehörige des eigenen Hausstands, Ehegatten, Lebenspartner, Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Verwandte in gerader Linie, Geschwister. Angehörige eines weiteren Hausstands können vom Mindestabstand ausgenommen werden. Wenn Plätze für das Nebeneinandersitzen ausgewiesen sind, kann sich die Gesamtbesucherzahl erhöhen gegenüber einer Berechnung nur nach Einzelplätzen.

Der Abstand zwischen liturgischen Sprecher*innen/ Musiker*innen und den ersten Sitzplätzen beträgt mind. 4 Meter. Alle Kontaktflächen, sowie Mikrophone werden häufig gereinigt/ desinfiziert. Es werden Desinfektionsspender aufgestellt. 

Bei Tauf- oder Traugottesdiensten darf derjenige Teil der Gemeinde, der anschließend als geschlossene Gesellschaft ohne Mindestabstände feiert, auch in der Kirche auf die Einhaltung der Abstände verzichten, sofern die Brautleute bzw. (Tauf-) Eltern das wünschen. Voraussetzung ist, dass die Kontaktdaten dieses Personenkreises erfasst sind.

3. Die Besucher*innen tragen eine Mund-Nase-Bedeckung bis sie an ihrem Platz sind sowie beim Singen. Während des Gottesdienstes achten die Mitglieder des Sicherheitsteams auf die Wahrung der Abstände. Gesangbücher werden nur ausgelegt, wenn sichergestellt ist, dass sie 72 Stunden nach dem Gottesdienst nicht benutzt werden.

Es geht kein Klingelbeutel durch die Reihen, vielmehr werden am Ausgang Körbchen auf Stühle / Tische gestellt, mit denen für den vorher mitgeteilten Verwendungszweck gesammelt wird.

4. Abendmahlsfeiern finden in unserer Kirchengemeinde in Form der Wandelkommunion mit Hostien und Weintrauben statt. Die Austeilenden reinigen/ desinfizieren sich vor der Austeilung die Hände und tragen eine Mund-Nase-Bedeckung.

Pfarrerin Kathrin Seeliger und die Kirchenvorstände

 

 

In der Zeit des Lockdowns haben wir uns einiges einfallen lassen, um mit unseren Gemeindegliedern Kontakt zu halten. Hier können Sie das Ein oder Andere noch einmal nachlesen oder hören:

 

Neue Informationen finden Sie auch immer wieder in unseren Schaukästen oder hier auf unserer Homepage. 

Pfarramt
Bildrechte: Ev. Luth. Kirchengemeinden Mühlhausen / Weingartsgreuth

Hilfsangebote unserer Kirchengemeinden

Telefonzeiten im Pfarramt

Ab sofort sind wir Dienstag bis Freitag, 10-12Uhr, im Pfarramt telefonisch für Sie erreichbar (09548/206). Melden Sie sich wenn Sie Hilfe benötigen, ein seelsorgerliches Anliegen haben oder einfach jemandem zum Austausch brauchen. Sollte die Leitung besetzt sein, rufen wir Sie zurück. In dringenden Fällen probieren Sie es gern jederzeit im Pfarramt.

Einkaufen / Besorgungen

Bei den regelmäßigen Besorgungen kann Sie unser Team vom Projekt "Hilfreich" unterstützen. Wenn Sie Unterstützung in den nächsten Wochen bei den täglichen Besorgungen benötigen oder jemanden kennen, der unsere Hilfe benötigt, melden Sie sich bitte ebenfalls bei uns im Pfarramt (09548/206).

Mach mit: Aktion #osternvombalkon

– nicht nur für Musiker*innen

Datum: Ostersonntag 12.04.2020
Beginn: 10:15 Uhr
Ort: Überall in Deutschland

- Und auch in unseren Kirchengemeinden, ob singend oder mit dem Instrument: Sänger*innen, Posaunenchorbläser*innen und Organist*innen vereinen sich zu einem "Flashmob auf Sicherheitsabstand" am Ostersonntag um 10:15 Uhr, am Ende des ZDF-Fernsehgottesdienstes. #osternvombalkon

Zuhause am Fenster, auf dem Balkon, im Garten, im Wald, auf dem Hof oder auf der Straße mit dem Trichter oder der Stimme gegen den Wind. Oder an den Orgeln bei weit geö?neten Kirchenfenstern und -protalen im großen Instrumenten-Tutti.

Alles selbstverständlich unter Berücksichtigung der dann geltenden Vorschriften, Gesetze und Handlungsempfehlungen!

Diese Aktion wird von den Verantwortlichen des ZDF-Fernsehgottesdienstes aufgenommen und der Gottesdienst damit "ausgeläutet".

Alle spielen oder singen als ersten den Choral: "Christ ist erstanden"! Auf dass die Osterbotschaft an vielen verschiedenen Orten durch viele Menschen doch gefühlt wie ein Chor viele, viele Menschen erreicht. In der Stadt ebenso wie auf dem Land, so dass ein akustisches Oster-Band durch die Lande schallt.

Den Choral haben wir auf der nächsten Seite abgedruckt, ebenso einige weitere Osterlieder. Wer mag, singt / spielt weiter, alle fünf Minuten ein weiteres Lied, voneinander entfernt und doch gemeinsam.

EG 99 10:15 Uhr

EG 100 10:20 Uhr

EG 112 10:25 Uhr

EG 116 10:30 Uhr

 

 

 

EG 99 Christ ist erstanden (Ingrid Geyer an der Mühlhäuser Orgel)

 

EG 100 Wir wollen alle fröhlich sein (Andrea Herbert an der Weingartsgreuther Orgel)

 

EG 112 Auf, auf, mein Herz, mit Freuden (Ingrid Geyer an der Mühlhäuser Orgel)

EG 116 Er ist erstanden, Halleluja (Andrea Herbert an der Weingartsgreuther Orgel)

Hoffnungssteine

Mach mit: Aktion „Hoffnungsstein“

– für kleine und auch große Leute

Der große Stein vor Jesu Grab ist weggerollt. Das Grab ist leer. Der Stein ist zum Hoff?nungsstein geworden! Gestalte einen Ho?ffnungsstein und gib deine Ho?ffnung an Andere weiter!

So geht’s:

  1. Sucht Euch einen oder mehrere schöne Steine. Bemalt die Steine als leuchtend, bunte Ho?nungssteine. Wer schon schreiben kann, kann auch eine mutmachende Botschaft auf den Stein schreiben. Steine kann man gut bemalen mit Acryl-, Öl-, Plaka-, oder Fensterfarben. Es gehen aber auch Wassermalfarben, Filzstifte oder Eddings. Sehr gut funktioniert auch Nagellack (vorher Mama fragen!)
     
  2. Lass die Farben trocknen.
     
  3. Danach wäre es toll, wenn du den Stein versiegeln könntest. Das geht mit farblosem Nagellack, jeder anderen Form von Lack oder auch mit Haarspray (ebenfalls vorher Mama oder Papa fragen).
     
  4. Wenn Ihr mit eurer Familie in den nächsten Tagen mal wieder spazieren geht, dann spaziert doch zu einer unserer Kirchen in Wachenroth, Weingartsgreuth oder Mühlhausen. Sucht Euch einen schönen Ort in oder außerhalb der Kirche. Legt dort euren Ho?nungsstein gut sichtbar ab. Vielleicht entdeckt Ihr ja sogar auch schon den einen oder anderen Ho?nungsstein, der dort liegt.

Auch andere Menschen werden vorbeikommen und die Hoff?nungssteine sehen und sich freuen. Auch so können wir alle miteinander Ostern feiern und uns freuen, auch ohne uns zu sehen!

Ökumenischer Bibelweg

Impulse zum Passionsweg in der Passionszeit 2020

Hier finden Sie 14 Impulse zu den Stelen unseres Passionsweges im Reichen Ebrachgrund von Pfarrerin Kathrin Seeliger.

Impulse zur Passionszeit

 

 

Seitdem wir wieder Gottesdienst feiern dürfen, läuten wir nicht mehr die Glocken zum Entzünden der Kerze der Hoffnung, sondern wieder zum Ankündigen unserer Gottesdienste...

Gottesdienst zu Hause

Zu-Hause-Gottesdienste für Familien

Jesus sagt: „Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“

Wenn der Gottesdienst in der Kirche ausfällt, dann könnt Ihr zu Hause mit Euren Kindern selbst Gottesdienst feiern.

Kindergottesdienst digital
Bildrechte: EKD

Kindergottesdienste digital